Ihr zuverlässiger Partner seit 1978 Kostenloser Rückversand Versandkostenfreie Lieferung ab 100€ über 97% Kundenzufriedenheit

IT- und Medikationswagen

Mobiler Zugriff auf die elektronischen Patientenakten und sichere Medikamentenverteilung

Im Rahmen der Digitalisierung entwickelt sich die Dokumentation sämtlicher klinischer Daten der Patienten mehr und mehr in Richtung der elektronischen Patientenakte (EPA). So fungieren unsere IT-Wagen als mobile Arbeitsstationen und ermöglichen dem medizinische Personal dank den hochwertigen IT-Komponenten während der Visite – und auch von überall anders aus – Zugriff auf die elektronische Krankenakte des Patienten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen nun auch clevere Medikationswagen an, die nicht nur genügend Platz für die Bevorratung von Medikamenten bieten, sondern außerdem auch mithilfe unterschiedlicher Verriegelungsmöglichkeiten sicher verschlossen werden können, um nur entsprechend autorisiertem Personal den Zugriff auf die Arzneimittel zu gewähren.

2in1: IT- und Medikations­wagen in einem

Wagen Konfiguration

So ermitteln Sie die Anzahl an Schubfächern anhand Ihrer Bedürfnisse

Sowohl der Medicart (IT) Standard als auch der Medicart (IT) Small verfügen über eine Anzahl von 13 Positionen, die Sie mit Schubfächern belegen können. Das bedeutet, dass Sie den Wagen mit maximal dreizehn 50 mm-großen Schubladen bestücken könnten, um die Höhe komplett auszufüllen. Alternativ haben Sie aber auch die Möglichkeit zwischen 50 mm- (= 1P), 100 mm- (= 2P),
150 mm (= 3P) und 200 mm (= 4P) großen Schubfächern zu variieren.

Das könnte dann wie folgt aussehen:

...wobei die unterschiedlichen Schubladen dann folgendes in ihrem Inneren zu bieten haben:

Um für zusätzliche Sicherheit zu sorgen, haben Sie unterschiedliche Verriegelungsoptionen

Im Zusammenhang mit der Arzneimittelsicherheit wird die Möglichkeit, Medikamentenwagen zu verschließen, sowie der kontrollierte Zugang zu Medikamenten immer wichtiger. So haben Sie die Wahl zwischen fünf unterschiedlichen Verriegelungsoptionen.

Hinweis: Bei jeder Art von Schloss ist jederzeit eine Notöffnung möglich.

Dank der bereits verbauten IT-Komponenten bei den Medicarts IT Standard und Small ist es bei diesen beiden Modellen möglich, den Befehl für das Öffnen bzw. Schließen der Schubfächer über den PC erfolgen zu lassen. Die Möglichkeiten sind dabei vielfältig und reichen von Passwort-Eingabe bis hin zum Fingerabdruck-Scan und weitere Methoden. Dank der cleveren Bauweise ist es hierbei sogar möglich, zwischen 1-Zonen und 2-Zonen-Verriegelung zu unterscheiden, um den Zugriff zu einem bestimmten Bereich der Schubladen nur entsprechend autorisiertem Personal zu gewähren.

Das Tastenfeld ist ergonomisch in den hochstehenden Rand der Kunststoff-Arbeitsfläche integriert und die Schubfächer werden durch Eingabe eines 4-stelligen PIN-Codes geöffnet. Nach einer vorgegebenen Zeitspanne schließen die Schubfächer wieder oder werden manuell geschlossen, indem man den PIN-Code erneut eingibt. Die Batterieanzeige weist darauf hin, wenn die Batterie ausgetauscht werden muss. Falls die Batterie ganz leer ist, lassen sich die Schubfächer noch notöffnen, aber nicht mehr abschließen.

Dieses Schloss ist mit allen RFID ISO 14443A-Technologien (z. B. MIFARE®) und NFC kompatibel und kann nach Ihren Ansprüchen mit dem entsprechenden Magnetkartensatz gekoppelt werden. Darüber hinaus können die einzelnen Karten auch individuell programmiert werden, sodass der Zugriff auf einzelne Schubfächer eingeschränkt ist. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Art der Verriegelung bei Ihrer Konfiguration eine Position (1P) Ihrer 13 verfügbaren Positionen einnimmt.

Dieser SALTO-Verriegelungstyp verwendet den SALTO XS4 GEO-Zylinder zum Öffnen und Schließen des Wagens. Nach Vorlage des Ausweises muss der Knopf des XS4 GEO-Zylinders gedreht werden, um das Schloss mechanisch zu öffnen oder zu schließen. Kompatible Identifikationstechnologien sind: MIFARE® (DESFire EV1, Plus, Ultraleicht C, Classic – ISO / IEC 14443), NFC, LEGIC Prime und LEGIC Advant, HID iCLASS® und i-Button. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Art der Verriegelung bei Ihrer Konfiguration eine Position (1P) Ihrer 13 verfügbaren Positionen einnimmt.

Dieses SALTO-Schloss ist ebenfalls in die Medicart-Arbeitsplatte integriert und funktioniert automatisch. Das bedeutet, dass bei Vorlage des Ausweises der Wagen während einer programmierbaren Zeit geöffnet wird. Auch hier weist eine Anzeige darauf hin, dass die Batterie in Kürze geladen werden muss. Zusätzlich signalisiert eine LED-Anzeige, ob die Schubfächer geöffnet (grün)
oder geschlossen (rot) sind. Kompatible Identifikationstechnologien sind: MIFARE® (DESFire EV1, Plus, Ultraleicht C, Classic – ISO / IEC 14443), Bluetooth SMART (BLE), NFC und HID iClass®.

Gut zu wissen: Wichtige Informationen zur Verriegelung

Sie sehen: die Möglichkeiten Ihren Wagen mit einer Verriegelungstechnologie zu versehen sind vielfältig. Eines haben die unterschiedlichen Varianten jedoch alle gemein: die Technik die dahintersteckt ist absolut hochwertig und umfangreich.

Folgende Eigenschaften sind dabei ein wesentlicher Bestandteil des Sicherheitskonzeptes:

Nofallöffnung

Bei jeder Verriegelungstechnik ist jederzeit eine Notfallöffnung möglich. Je nach Technik befindet sich entweder auf der Rückseite oder auf der Vorderseite des Wagens ein Schloss, welches im Notfall mit einem Schlüssel geöffnet werden kann.

Abschottung der mechanischen Bauteile

Um die Mechanik des Wagens vor jeglicher Art äußerlicher Einflüsse zu schützen, ist diese von einem Kasten umschlossen und damit vom Rest des Korpus isoliert. Damit wird nicht nur einer vorsätzlichen Beschädigung vorgebeugt, sondern darüber hinaus auch sichergestellt, dass die Schubfächer nicht blockieren können, falls etwas aus der Schublade hinausfällt

Flexible Konfiguration

Bei der Konfiguration der Wagen können Sie festlegen, welche Schubfächer verriegelt werden sollen und deshalb mit einem Schließmechanismus ausgestattet werden müssen. Die gewählten Schubfächer werden zusammen entriegelt und auch zusammen wieder verriegelt. Falls ein Schubfach nach dem Verriegeln geöffnet bleibt, wird es beim Einschieben automatisch abgeschlossen. Hinweis: Konstruktionsbedingt kann eine 1P-große Schublade in der untersten Position des Wagens nicht verriegelt werden. Bitte achten Sie daher darauf, dass das unterste Schubfach immer min. 2P groß ist.

Beispiel Konfigurationen

Beispiel-Konfiguration:
Medicart Standard mit Nummernfeld

Um die Schubfächer Ihres Wagens zu füllen, haben Sie die Auswahl zwischen unterschiedlichen ISO-Modulkörben und passenden
Einteilern
, um die Gesamtfläche des Korbes noch mehr zu separieren. Die Farben der Schubladen können Sie ganz individuell nach
Ihren Wünschen gestalten. Ob komplett einfarbig oder ganz bunt gemischt – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Gemäß Ihren Wünschen und Anforderungen konfigurieren wir dann Ihr Wunschmodell und stellen Ihnen anschließend professionelle
2D- und 3D-Zeichnungen zur Verfügung. Das könnte dann aussehen wie folgt:

inkl. Nummernfeld
1 x Schubfach 50 mm hoch, grau
1 x Schubfach 100 mm hoch, zinkgelb
1 x Schubfach 100 mm hoch, rot
1 x Schubfach 100 mm hoch, mambagrün
1 x Schubfach 100 mm hoch, atollblau
1 x Schubfach 200 mm hoch, marineblau
ISO-Modulkorb mit einem langen und einem kurzen Einteiler

Beispiel-Konfiguration:
Medicart IT Standard

Bei der Zusammenstellung Ihres Medicarts IT oder Roll-IT haben Sie außerdem auch die Wahl zwischen unterschiedlichen IT-Komponenten. Folgende Komponenten wurden für diese beispielhafte Konfiguration gewählt: Bildschirm X-22 Screen, Mini-PC Intel® NUC i5 High-End-PC, 1-Zonen-Verriegelung.
1 x Schiebegriff
1 x Normschiene
1 x ausziehbare Arbeitsfläche (50 mm hoch)
2 x Schubfach 50 mm hoch, rot
3 x Schubfach 100 mm hoch, atollblau
1 x Schubfach 200 mm hoch, atollblau
1 x LiFePO4-Batterie
1 x Wally® Abfallbehälter